FA-BI-KO Fahrschule Bad Dürkheim

Über FA-BI-KO

Alex erklärt Dir alles wichtige, was du über FA-BI-KO wissen musst.

Dein Coach Alexander Rupp

Warum bist du Fahrlehrer / Fahr Angst Coach geworden?

Alex: Ich stand schon oft in meinem Leben vor der Frage, wie es jetzt weitergehen soll. Als ich mal wieder an so einem Punkt war, habe ich vor über 10 Jahren meinen alten Fahrlehrer getroffen, der mir damals alle Fahrstunden gegeben hat. Und der sagte „Mach‘ doch einfach Fahrlehrer.“ Im ersten Moment dachte ich als gelernter Elektriker, der dann lange Jahre im Service und Vertrieb großer Unternehmen gearbeitet hatte: „Ne, das kann ich nicht.“ Wie man sieht, kann ich das doch. Im Nachhinein kann ich sagen, dass dieser Beruf alles das verbindet, von dem ich dachte, dass es nicht hilfreich im Beruf wäre. Dadurch war es für mich das beste, was mir passieren konnte.

Wie kam es zum Namen FA-BI-KO?

Alex: FA-BI-KO steht für Fahren beginnt im Kopf. Nach diesem Motto lehren und lernen wir immer wieder dazu. Denn alles beginnt im Kopf. Deine Gedanken bestimmen, was du tust. Egal, ob du mit Ängsten, Phobien, Panikattacken oder einfach mit einer gewissen Unsicherheit ans Autofahren denkst: Das ist okay und total menschlich. Zusammen arbeiten wir daran, dass du verstehen kannst, wie alles miteinander zusammenhängt und wie du die Kontrolle über deine Gedanken erlangst.

Mehr zum Thema Fahrangstcoaching erfahren

Welche Methoden wendest du am liebsten an?

 Das kommt total auf den Menschen und die Persönlichkeit an, die mir gegenübersitzt. Die Methoden, die ich anwende, sind dann nie gleich. Ich arbeitet total gerne mit der Kreativen Wortfindung oder auch mit dem sogenannten Verflixten Dreieck.

Hier berichtet Alex mehr über seine Arbeitsweise und den Methoden.

Mehr zu den Methoden erfahren

Dein Fahr Angst Coaching

Bad Dürkheim

Worauf legst du Wert in den Trainings Stunden?

Alex: Trainings finden in  immer einzeln oder wenn gewünscht in Kleingruppen statt. Im Gegensatz zu einem klassischen Schulklassengefühl, finde ich es viel schöner, wenn man in den Austausch geht. Jede Theorieeinheit starte ich mit einem „Wie geht’s euch?“. Das Thema des Abends bzw. der Fahrstunde ist vorher bekannt und dann gehen wir das durch, was euch dazu einfällt und wo bei euch Fragen aufkommen. Dadurch erfahrt ihr viel mehr und ich kann viel besser auf die Themen eingehen, die euch beschäftigen. Eine Win-Win-Situation. Eben weg von dem Klassenzimmer, eher Richtung Wohnzimmer.

Wer ist noch im Team FA-BI-KO?

Alex: Aktuell bin ich auf der Suche nach neuen Teammitgliedern, die Fahr Angst Coaching Zentrum mit mir gemeinsam zu einem Lernort machen möchten, der einen sicher auf die Straße bringt.

Driver in car close-up

Dein Fahrschulauto

Opel Mokka

Worauf legst du Wert in den Praxisstunden?

Alex: Ganz ehrlich? Das Auto in dem man fahren lernt, ist sowas von egal. Ich kann euch versprechen, dass ich euch eine Anti-Abwürg-Garantie geben kann, denn wir fahren mit einem Automatik. Mir ist viel wichtiger, dass ihr euch immer sicher fühlt. In der ersten Fahrstunde ist man immer nervös und nichts muss perfekt sein. Wir sind zum Trainieren da und ich coache dich so, wie du das brauchst – in deinem Tempo.

 

Dein Weg

So starten wir gemeinsam durch

Wie kann man bei dir loslegen?

Alex: Ob Fahrangstcoaching oder klassische Fahrstunde, alles beginnt im Kopf. Wenn du jetzt im Kopf hast, dass das gut klingt, dann schreib uns doch einfach. Wir sprechen unverbindlich über alles, was du so im Kopf hast und was du erreichen willst und dann finden wir einen Weg.

 

Choose the way
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner